Kurze Frohe Weihnachten 2017 Gedichte für kindergarten kinder

Looking for the kurze Gedichte collection to recite on this Weihnachten 2017 as it is just around the corner. Each year 25th December, is celebrated as a Weihnachten by youngsters as well as elders across the world. This day is celebrated by Christians as well as Non-Christians. It is special event for all the people over the world irrespective of their region and religion as it’s the time when people share or exchange their wünsche, joy and blessings with their family, friends, kids, loved ones etc. This year make your kids learn a poem for the Weihnachten eve so that they can recite that gedichte during the celebration of the festival.

The Gedichte have the appropriate words that will surely reflect the happiness, joy and enthusiasm for the celebration. The gedichte also shows the meaning or logic behind the celebration as they will also make your kids learn about that with these Gedichte. Here we have a wonderful collection of Weihnachten Gedichte for your kids that they can also use to recite in the competition an win it in their schools. Hope you will like this latest collection of kurze Weihnachten Gedichte which will really help you to make your celebration special.

Frohe Weihnachten 2016 kurze Gedichte für kindergarten kinder
Frohe Weihnachten

Kurze Weihnachten 2017 Gedichte für Kinder

  • Weihnachten
    Bäume leuchtend, Bäume blendend,
    Überall das Süße spendend,
    In dem Glanze sich bewegend,
    Alt und junges Herz erregend –
    Solch ein Fest ist uns bescheret,
    Mancher Gaben Schmuck verehret;
    Staunend schaun wir auf und nieder,
    Hin und her und immer wieder.Aber, Fürst, wenn dir’s begegnet
    Und ein Abend so dich segnet,
    Daß als Lichter, daß als Flammen
    Vor dir glänzten allzusammen
    Alles, was du ausgerichtet,
    Alle, die sich dir verpflichtet:
    Mit erhöhten Geistesblicken
    Fühltest herrliches Entzücken.
    Autor: Johann Wolfgang von Goethe

 

  • Der Stern
    Hätt’ einer auch fast mehr Verstand
    als wie die drei Weisen aus Morgenland
    und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
    dem Sternlein nachgereist, wie sie;
    dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
    seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,
    fällt auch auf sein verständig Gesicht,
    er mag es merken oder nicht,
    ein freundlicher Strahl
    des Wundersternes von dazumal.
    Autor: Wilhelm Busch
  • Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
    Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen
    und wecken Freude in allen Herzen.
    Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen,
    was sollen wir singen, was sollen wir sagen?
    Wir wollen euch wünschen zum heiligen Feste
    vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste!
    Wir wollen euch danken für alle Gaben
    und wollen euch immer noch lieber haben.
    Autor: Gustav Falke
  • Das Weihnachtsfest
    Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
    ein milder Stern herniederlacht;
    vom Tannenwalde steigen Düfte
    und kerzenhelle wird die Nacht.Mir ist das Herz so froh erschrocken,
    das ist die liebe Weihnachtszeit!
    Ich höre fernher Kirchenglocken,
    Zn märchenstiller Herrlichkeit.Ein frommer Zauber hält mich nieder,
    anbetend, staunend muß ich stehn,
    es sinkt auf meine Augenlider,
    ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.
    Autor: Theodor Storm
  • Der Weihnachtsbaum
    Strahlend, wie ein schöner Traum,
    steht vor uns der Weihnachtsbaum.
    Seht nur, wie sich goldenes Licht
    auf der zarten Kugeln bricht.
    “Frohe Weihnacht” klingt es leise
    und ein Stern geht auf die Reise.
    Leuchtet hell vom Himmelszelt –
    hinunter auf die ganze Welt.
    Autor: unbekannt
  • Im Winter, wenn es stürmt und schneit
    Im Winter, wenn es stürmt und schneit
    Und’s Weihnachtsfest ist nicht mehr weit.Da kommt weit her aus dunklem Tann’
    Der liebe, gute Weihnachtsmann.
    Autor: unbekannt
  • Bald ist Weihnacht
    Bald ist Weihnacht, wie freu’ ich mich drauf,
    Da putzt uns die Mutter ein Bäumlein schön auf.Es glänzen die Äpfel, es funkeln die Stern’,
    Wie haben wir doch alle das Weihnachtsfest gern.
    Autor: unbekannt